Reumatologie: Infrarot-Thermografie und Ultraschall der Hände bei Patienten mit rheumatoider Arthritis

Kurze Zusammenfassung der Thermografieforschung

Ultraschall (US) und Power-Doppler-US (PDUS) werden weltweit zur Diagnose der rheumatoiden Arthritis (RA) eingesetzt. Die mikrovaskuläre Bildgebung (SMI) ist ein gutes Instrument zur Bewertung der Entzündungsaktivität. Die Wärmebildgebung ist ein berührungsloses, nichtinvasives Verfahren, bei dem die Hauttemperatur gemessen wird. Wir berichten über einen Fall, bei dem Wärme- und Ultraschallbilder der Hand verglichen und auf Entzündungsaktivität bei Patienten mit RA untersucht wurden. Der Fall: Die US-Bildgebung der linken Hand einer 75-jährigen Frau mit RA zeigte eine hypoechoische Läsion im linken Handgelenk. PDUS und SMI bewerteten den Blutfluss entsprechend dem Blutfluss bei Grad 2. Die Temperatur der hypoechoischen Läsion mit hohem Blutfluss war höher als die der gleichen Stelle auf der gegenüberliegenden Seite. Diese Studie zeigt, dass die Kombination von Wärme- und Blutflussbildern nützlich sein kann, um den Grad der Entzündungsaktivität bei RA-Patienten festzustellen.

Schlüsselwörter: Infrarot-Thermographie; Power-Doppler; rheumatoide Arthritis; hervorragende mikrovaskuläre Bildgebung; Sonographie.

Yabunaka K, Hayashi N, Furumitsu Y, Ohno Y, Matsuzaki M, Yamauchi S. Infrared Thermography and Ultrasonography of the Hands in Rheumatoid Arthritis Patients. J Med Ultrasound. 2021 Jan 9;29(3):212-214. doi: 10.4103/JMU.JMU_113_20. PMID: 34729333; PMCID: PMC8515635.

Die Vorteile von ThermoScope

Add Your Heading Text Here

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Hi there!

Hallo!

You landed on the English page. If you prefer another language, please select below: